Mit gesundem Verstand die Natur schützen


Die Gesundheit von Mensch und Natur hat bei uns oberste Priorität. Deren Erhalt und Förderung ist uns ein wichtiges Anliegen, denn sie ist langfristig die Voraussetzung für unser Wohlergehen.


Wasserqualität verbessern

Sauberes Wasser ist unsere Lebensgrundlage!

Dem Gewässerschutz in unsere Gemeinde möchten wir daher deutlich mehr Beachtung zukommen lassen. Wir möchten deswegen strengere und engmaschige Kontrollen der Gewässer einführen. Diesbezüglich streben wir eine Kooperation mit dem Schleiinformations- und Erlebniszentrum e. V. an. Erkennbare Ursachen von Verschmutzungen, auch des Grundwassers, sollen konsequent behoben werden. Gegebenenfalls müssen dafür entsprechende Bestimmungen geändert werden. Eventuell entstandene Schäden sollen nach dem Verursacherprinzip reguliert werden.

 

Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Verantwortlichen für die Verschmutzung der Schlei durch Plastikteilchen auch in unserer Gemeinde alles dafür tun, um den Schaden möglichst umfangreich zu beheben.  


Ökologische Landwirtschaft ausbauen und Insektensterben aufhalten

Zukunftsfähig ist eine ressourcensparende Kreislaufwirtschaft mit der Möglichkeit zur Rückgewinnung oder Wiederverwertung aller verwendeten Materialien.

Vorbildlich wird die Kreislaufwirtschaft in der ökologischen Landwirtschaft seit Jahrzehnten praktiziert. Im ökologischen Landbau wird besonders ressourcenschonend und umweltfreundlich gewirtschaftet, denn das Kapital liegt dort in der natürlichen Bodenfruchtbarkeit. Die Bodenfruchtbarkeit wird daher auf verschiedene Weise nachhaltig gefördert, der Schutz der Artenvielfalt integriert und die Gewässer nicht verschmutzt. Es werden keine chemisch-synthetischen Dünge- oder Pflanzenschutzmittel eingesetzt.

Die ökologische Landwirtschaft in unserer Gemeinde möchten wir daher fördern.

Wir befürworten die insektenfreundliche Bepflanzung und Bewirtschaftung öffentlicher Grünflächen, um Insekten Lebensraum zu bieten.


Wirtschaft vor Ort unterstützen

Ortsansässige Betriebe, die nachhaltig und umweltfreundlich wirtschaften, möchten wir unterstützen. Insbesondere befürworten wir die Lebensmittelproduktion vor Ort für den lokalen Bedarf, denn eine dezentralisierte und dabei gut vernetzte Versorgung ermöglichen langfristig Vielfalt und Stabilität.

Eine zentralisierte Wirtschaft führt meist zur Abhängigkeit. Sie ist zudem mangels Alternativen und Flexibilität störanfällig. Ähnlich wie Monopole in der Marktwirtschaft beeinträchtigen Monokulturen in der Landwirtschaft die nötigen Regelkreise mit entsprechenden negativen Folgen. Konventionelle Massentierhaltung ist für die Umwelt und unsere Gesundheit in vielerlei Hinsicht unmittelbar schädlich und muss daher mindestens reduziert werden.


Landschaftsbild für Lebensqualität erhalten

Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in unserer Gemeinde. Der Hauptgrund, warum es hier Tourismus gibt, sind Natur und Landschaft! Konsequenterweise möchen wir daher das typische Landschaftsbild der Schleiregion erhalten oder sogar verbessern. 

Es gilt zudem zu berücksichtigen, dass unsere Dörfer auch für folgende einheimische Generationen hinsichtlich Lebensqualität mit anderen Regionen konkurrenzfähig bleiben müssen, damit sie nicht aussterben. 

Die Ansiedlung großer Gewerbe, industrieller Tierhaltung oder die Ermöglichung von Deponien durch die Genehmigung des Kiesabbaus sind auch aus diesem Grund in unsere Gemeinde, die Teil des "Naturpark Schlei" ist, langfristig kontraproduktiv. 


Aktivität durch Mobilität fördern

Es ist sehr wichtig, Aktivitäten zu fördern, denn dadurch bleiben Fähigkeiten erhalten. Das ist nicht nur gesund, sondern ermöglicht auch Selbstständigkeit und Unabhängigkeit: "Wer rastet, der rostet".

Wir möchten daher denjenigen in der Gemeinde, die nicht mehr selbst ein Auto nutzen können oder wollen, mit besserem Nahverkehr wieder eine gewisse Mobilität vor Ort ermöglichen. Wir halten ein gemeindeeigenes Ruftaxi für am besten geeignet, den Ansprüchen potentieller Fahrgäste gerecht zu werden.

Um Vorreiter bei der Förderung des öffentlichen Nahverkehrs auf dem Land auch als Umweltschutzmaßnahme zu sein, möchten wir erreichen, dass dieser besondere Service von der Gemeinde für Gemeindemitglieder kostenlos angeboten wird.

Zusätzlich oder in Kombination möchten wir ein Carsharing anbieten, um Bürger der Gemeinde zu motivieren, zum Schutz der Umwelt vielleicht auf ein zusätzliches eigenes Auto zu verzichten. 


Angebot für Schulkinder erweitern

Vielfältige Bildungsangebote für Schulkinder können die Attraktivität unserer Gemeinde steigern. Wir unterstützen daher z. B. die Gründung der "Kleine Schleischule", wie sie vom Schlei-Informations- und Erlebniszentrum geplant ist. Solche Angebote können zusätzlich einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung unserer Gemeinde leisten, indem die nachwachsende Generation mit den Besonderheiten des Ökosystems der Schleiregion vertraut gemacht wird.


Betreuung für Kleinstkinder ausbauen

In der Gemeinde besteht der Bedarf, das Angebot zur Betreuung von Kleinkindern im Alter von unter 3 Jahren zu erweitern. Dafür werden wir uns einsetzen und möchten z. B. eine Betreuungsmöglichkeit auch durch Erzieher/-innen in entsprechenden Einrichtungen vor Ort ermöglichen.


Müll reduzieren und Vorbild werden

Für unsere Umwelt wäre es das beste, wenn in unserer Gemeinde gar kein Müll anfallen würde. Das ist heute leider noch unvorstellbar. Es spricht aber nichts dagegen, das Müllaufkommen zu reduzieren.

Eine einfache Möglichkeit wäre hier, als Gemeinde die Zustellung von Werbeprospekten oder entsprechender Briefwurfsendungen, die häufig direkt in der Mülltonne landen, im Allgemeinen zu untersagen und so die "1. werbungsfreie Gemeinde Deutschlands" zu werden. Nach ausdrücklicher Zustimmung könnten sich einzelne Bürger selbstverständlich weiterhin Werbung zustellen lassen.

 

Siehe auch Eintrag zum Antrag für die Mülldeponie in unserem Rats-Blog.


Das GRÜNE Wahlprogramm des Kreisverbands Rendsburg-Eckernförde für die Kommunalwahl 2018 finden sie hier.